Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Der Krankenhausaufenthalt

Benötigte Dokumente
Medikamente
Persönliche Gegenstände
Besuchszeiten

Die Bettenstationen der Klinik für Endokrinologie und Nephrologie befinden sich in der 2. Etage des Zentrums für Konservative Medizin in der Liebigstraße 20.

Die Profile der Stationen bestehen aus 2 Fachgebieten, der Endokrinologie/Diabetologie (F2.2) und der Nephrologie (G2.1). Die Patientenbetreuung erfolgt durch 2 fachspezifische Ärzteteams. Insgesamt stehen 36 Betten für die stationäre Behandlung zur Verfügung.

Die Unterbringung der Patienten erfolgt in 1-2 Bettzimmern. Die Zimmer sind mit Telefon und Fernsehapparat ausgestattet. 

Fernsehen / Radio / W-LAN: Das Universitätsklinikum Leipzig AöR stellt seinen Patienten Fernsehen und Telefon kostenlos zur Verfügung. Die notwendigen Kopfhörer gibt es ebenfalls kostenlos, sie erhält der Patient von den Schwestern und Pflegern auf Station. Ebenfalls unentgeltlich kann das hauseigene WLAN für den Zugang zum Internet im Klinikum genutzt werden. Für die Nutzung des Internets - dort, wo das hauseigene WLAN verfügbar ist - bekommen die Patienten einen sogenannten Voucher mit einem Passwort. Auch dieser Zugangscode für die eigenen mobilen Endgeräte der Patienten wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Sprechzeiten der Stationsärzte sind täglich von 14:00 - 15:00 Uhr auf der Station F2.2 und G2.1 (Anmeldung über Stationstresen).

Telefonisch erreichen Sie uns täglich über das Kliniksekretariat (Frau Fritsch, Tel: 0341/ 9713380) bzw. für Notfälle über die Zentrale Notaufnahme am Universitätsklinikum Leipzig (Tel.: 0341/ 9717800).

Die Patientenbetreuung ist Tag und Nacht durch unser kompetentes Pflege- und Ärzte-Personal gewährleistet.

Für die Aufnahme in die Klinik benötigen Sie folgende Dokumente:

  • "Verordnung von Krankenhausbehandlung" (Einweisungsschein)
  • die Chipkarte Ihrer Krankenkasse
  • den Personalausweis
  • vorhandene Spenderausweise (Blutspendeausweis, Organspenderausweis) · vorhandene Gesundheitspässe (Diabetikerausweis, Allergiepass)
  • Unterlagen über bisherige Untersuchungen sowie Ihren aktuellen Medikamentenplan
  • Telefonnummern nächster Angehöriger

Medikamente

Bringen Sie jene Medikamente zu Ihrem stationären Aufenthalt im Klinikum mit, die Ihnen Ihr behandelnder Arzt verordnet hat bzw. die Sie einnehmen. Informieren Sie Ihren Arzt im Klinikum über die Medikamente. Er wird darüber befinden, ob diese Medikamente in die Therapie eingebunden werden. Zudem ist die Information für ihn wichtig, um die erforderliche weitere medikamentöse Behandlung auch auf diese Medikamente abzustimmen.

Persönliche Gegenstände

Wir empfehlen Ihnen, persönliche Gegenstände wie Nacht- und Unterwäsche, Handtücher sowie die benötigten Hygieneartikel und eventuell einen Bademantel mitzubringen. Auch Tageskleidung sollten Sie mitbringen, da einige Untersuchungen in anderen Häusern stattfinden. Wertgegenstände sollten Sie aber zu Hause zu lassen, da dafür keine Haftung übernommen werden kann.

Besuchszeiten

Besucher sind eine angenehme Abwechslung im Klinikalltag und bringen vertraute Atmosphäre in die Patientenzimmer. Sie können täglich von 15:00 bis 19:00 Uhr Besuch empfangen. Ausnahmen sind nach Rücksprache mit unserem Pflegepersonal (bitte bei der diensthabenden Schwester melden) möglich.

Wir bitten Sie, dass sich Ihr Besuch zunächst bei unserem Schwesternpersonal an- und später wieder abmeldet. Möchten Sie keinen Besuch empfangen, dann teilen Sie dies bitte unserem Schwestern- und Pflegepersonal mit. Spätestens 20 Uhr sollten Ihre Besucher den Heimweg antreten, da wir dann unsere Patienten auf die Nachtruhe vorbereiten.

Während der Besuchszeiten kann es vorkommen, dass wir Ihre Gäste bitten, das Patientenzimmer zu verlassen, wenn sich bei Patienten in Ihrem Zimmer medizinische Untersuchungen und Pflegeleistungen erforderlich machen. Wir wahren damit die Privatsphäre jedes Patienten - und damit auch Ihre.

Wir hoffen sehr, dass sie sich bei uns wohlfühlen und wünschen Ihnen eine baldige Genesung.

Ihre Teams der Stationen F2.2 und G2.1

 
Letzte Änderung: 10.03.2017, 10:52 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Endokrinologie und Nephrologie